AGB & Widerrufsbelehrung Online Seminare

Allgemeine Geschäftsbedingungen der beast – Beauty Academy Stuttgart GmbH & Co. KG

für E-Learning Seminare

(Stand: November 2021)

  • 1 Anmeldung
  1. Die Anmeldung des Teilnehmers für ein oder mehrere Seminare erfolgt unter Verwendung des jeweiligen Online-Formulars für das jeweilige Seminar auf der Webseite der beast – Beauty Academy Stuttgart GmbH & Co.KG (im Folgenden „Akademie“ genannt).
  2. Die Anmeldung erfolgt durch den Teilnehmer.
  • 2 Zustandekommen des E-Learning Vertrags
  1. Die Akademie bietet den Abschluss von E-Learning Verträgen allen interessierten Teilnehmern an. Die Anmeldung stellt eine verbindliche Annahme des Teilnehmers des Abschlusses des E-Learning Vertrags dar. Die Einzelheiten zum Vertragsabschluss im elektronischen Rechtsverkehr sind in § 8 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dargestellt.
  2. Der Vertragsschluss erfolgt in Textform. Für den Vertragsschluss steht die deutsche Sprache zur Verfügung. Der Teilnehmer kann seine Ansprüche aus dem geschlossenen Vertrag nicht an Dritte abtreten.
  3. Die Seminare sind, soweit erforderlich, von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen bzw., soweit erforderlich, dieser angezeigt.
  • 3 Gegenstand des E-Learning Vertrags
  1. Die Akademie wird das Lehrmaterial einschließlich der ggf. vorgesehenen Arbeitsmittel in den vereinbarten Zeitabständen liefern, den Lernerfolg überwachen, soweit im Seminar vorgesehen die eingesandten Arbeiten innerhalb angemessener Zeit sorgfältig korrigieren, und dem Teilnehmer am Seminar diejenigen Anleitungen geben, die er erkennbar benötigt.

Der Lehrinhalt und das Lehrmaterial richten sich nach dem in dem zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Seminarplan. Der Seminarplan mit den Inhalten der jeweiligen Seminare werden zur Information auf der Webseite der Akademie veröffentlicht.

  1. Die Seminarinhalte werden über die Internetplattform blink.it (https://www.blink.it/de/) zur Verfügung gestellt. Die Inhalte können mit allen aktuellen Endgeräten abgerufen werden, die über einen zeitgemäßen Webbrowser verfügen (bspw. PC, Tablet, Smartphone). Weitergehende Informationen zur Kompatibilität können auf der Internetseite blink.it abgerufen werden. Die Inhalte können aus Videos, Podcasts und schriftlichen Elementen, die in einer von der Akademie vorgegebenen Reihenfolge von dem Teilnehmer bearbeitet werden, bestehen. Nach dem erfolgreichen Bestehen einer in regelmäßigen Abständen stattfindenden Online-Abfrage der bis dahin gelernten Inhalte durch den Teilnehmer wird die nächste Lerneinheit automatisiert freigeschaltet.
  2. Soweit das Seminar Veranstaltungen und/oder Prüfungen vorsieht, die entweder über Webveranstaltungen (Web-Meetings etc.) oder durch lokale Präsenzveranstaltungen erfolgen, finden solche Veranstaltungen und/oder Prüfungen zu den von der Akademie mitgeteilten Terminen statt, zu denen sich der Teilnehmer bei Vorliegen ggf. erforderlicher Voraussetzungen anmelden kann. Solche Web- bzw. Präsenzveranstaltungen werden regelmäßig angeboten und der Teilnehmer ist nicht auf einen bestimmten Termin festgelegt.
  3. Der Teilnehmer erhält ein Teilnahmezertifikat, wenn er alle auf der Online-Plattform für das jeweilige Seminar zur Verfügung stehenden Lerninhalte erfolgreich bearbeitet hat.
  4. Soweit Seminare im Seminarplan eine Abschlussprüfung vorsehen, erhält der Teilnehmer bei Bestehen der Abschlussprüfung ein Abschlusszeugnis. Inhalt und Umfang der Prüfung werden im Seminarplan dargestellt. Die Prüfung kann einmal wiederholt werden. Für eine weitere Wiederholung ist ein gesonderter Vertrag erforderlich, eine weitere Wiederholung ist nicht Gegenstand dieses Vertrags.
  5. Die Zulassung zu einer im Seminar enthaltenen Abschlussprüfung setzt voraus, dass alle auf der Online-Plattform für das jeweilige Seminar zur Verfügung stehenden Lerninhalte erfolgreich bearbeitet wurden. Erst dann erfolgt die Zulassung zu einer Abschlussprüfung.
  6. Für den Fall, dass das Seminar eine Präsenzveranstaltung umfasst und der Teilnehmer an dieser Veranstaltung teilnimmt, erlaubt der Teilnehmer die Erstellung und Nutzung von Fotos seiner im Rahmen der Präsenzveranstaltung geleisteten Arbeitsergebnisse und von Fotos seiner Person in Ausbildungssituationen durch die Akademie. Die Nutzung durch die Akademie erfasst die nichtexklusive zeitlich und räumlich unbeschränkte Nutzung zu Werbezwecken; dies auch in übertragbarer und/oder sublizensierbarer Form und einschließlich des Rechts zur Bearbeitung. Die Erlaubnis berechtigt zu sämtlichen Veröffentlichungs-, Vervielfältigungs- und Verbreitungshandlungen (inkl. dem Recht der öffentlichen Zugänglichmachung) in Print- und digitalen Medien. In Zusammenhang mit der Fotonutzung ist die Akademie und/ oder deren Lizenznehmer oder -nachfolger berechtigt, aber nicht verpflichtet, den Namen des Teilnehmers zu nennen.
  7. In Bezug auf Fotos von geleisteten Arbeitsergebnissen des Teilnehmers darf die Akademie insbesondere den fotografierten Fotomodellen und den Fotografen die Nutzung zu ihren Eigenbewerbungs- bzw. Bewerbungszwecken erlauben (nämlich Printmappe, elektronische Bewerbungsmappe oder eigene Webseite und eigene Social Media Accounts), erneut mit der berechtigten Nichtverpflichtung zur Namensnennung.
  8. Der Teilnehmer erhält für an ihn überlassene Fotos von seinen im Rahmen des Seminars geleisteten Arbeitsergebnissen nichtexklusive Nutzungsrechte. Die Nutzungsrechte an den Fotos beschränken sich auf die persönliche Nutzung zu Eigenbewerbungs- bzw. Bewerbungszwecken des Teilnehmers (nämlich Printmappe, elektronische Bewerbungsmappe oder eigene Webseite und eigene Social Media Accounts). Die Lizenz ist seitens der Akademie jederzeit aus wichtigem Grund kündbar/widerruflich. Als wichtiger Grund gilt insbesondere ein Wegfall der eigenen Lizenzberechtigung der Akademie.
  9. Soweit dem Teilnehmer im Rahmen des E-Learning Vertrags körperliche Unterrichtsmaterialien oder sonstige Gegenstände überlassen werden, gelten die entsprechenden gesetzlichen Regelungen, einschließlich, soweit anwendbar, der Gewährleistungsregelungen.
  • 4 Haftung der Akademie

Die Haftung der Akademie bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

  • 5 Pflichten des Teilnehmers, Zahlungmodalitäten
  1. Der Teilnehmer hat das vereinbarte Seminarentgelt zum Beginn des Seminars an die Akademie zu leisten. Als Zahlungsmittel stehen die gängigen Kreditkaten (Visa, Mastercard, American Express) und Paypal zur Verfügung. Von der Akademie wird für die Nutzung der Zahlungsmittel keine Gebühr erhoben. Soweit der Bezahlvorgang bei einer Online-Bestellung durch einen Drittanbieter durchgeführt wird, wird der Teilnehmer hierüber zu Beginn des Bestellvorgangs auf der Webseite der Akademie informiert.

Nach Eingang bei der Akademie des Seminarentgelts wird der Zugang zu dem Seminar unverzüglich, jedenfalls innerhalb von 24 Stunden auf den nächsten Werktag (nicht Samstag oder Sonntag) freigeschaltet und das Seminar kann begonnen werden, es sei denn, der Teilnehmer hat nicht seine Zustimmung zur unmittelbaren Leistung erklärt (siehe § 6 Abs. 5 dieser AGB). Das Seminarentgelt umfasst neben der Leistung alle Tätigkeiten, die mit dem Abschluss des Fernunterrichtsvertrags zusammenhängen, insbesondere Prüfungen und vertraglich zugelassene Wiederholungen von Prüfungen sowie etwaige Nebenleistungen, Einschreibegebühren, Provisionen und Auslagenerstattungen jedweder Art.

  1. Die Akademie ist berechtigt, dem Teilnehmer die Teilnahme an dem Seminar zu verweigern, wenn der Teilnehmer das Seminarentgelt nicht geleistet hat.
  2. Schulungsunterlagen erhält der Teilnehmer im Rahmen des Seminars zur Durchführung des Seminars und zum Selbststudium. Die Schulungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung und gewerbliche Nutzung sind nicht gestattet.
  • 6 Vertragsbeendigung, Kündigung, Widerruf
  1. Der E-Learning Vertrag ist auf bestimmte Zeit für den jeweils gewählten Seminarzeitraum bzw. für die Durchführung des Seminars auf der entsprechenden E-Learning Plattform geschlossen. Die ordentliche Kündigung ist vorbehaltlich eines Kündigungsrechts nach Abs. 2 bei Seminaren, die einen Seminarzeitraum von einem Halbjahr und mehr vorsehen, ausgeschlossen.
  2. Bei E-Learning Verträgen, die für ein Seminar geschlossen sind, das einen Seminarzeitraum von einem Halbjahr und mehr vorsieht, kann der Teilnehmer den E-Learning Vertrag ohne Angabe von Gründen erstmals zum Ablauf des ersten Halbjahres nach Vertragsschluss mit einer Frist von sechs Wochen, nach Ablauf des ersten Halbjahres jederzeit mit einer Frist von drei Monaten kündigen.
  3. Unberührt bleibt das Recht jeder Partei zur fristlosen Kündigung. Ein wichtiger Grund zur fristlosen Kündigung liegt für die Akademie insbesondere vor, wenn das Seminarentgelt trotz Fälligkeit und Mahnung vom Teilnehmer nicht bezahlt wird oder der Teilnehmer wiederholt intensiv eine zum Seminar gehörende Web- oder Präsenzveranstaltung stört und damit das Erreichen des Unterrichtsziels gefährdet.
  4. Die Kündigungserklärung bedarf der Textform. Im Falle der vorzeitigen Vertragsbeendigung durch Kündigung wird das Ausbildungsentgelt für Ausbildungstermine, die zum Zeitpunkt der Vertragsbeendigung noch nicht stattgefunden haben, anteilig zurückerstattet.
  5. Dem Teilnehmer steht bei Abschluss des E-Learning Vertrags ein Widerrufsrecht zu, über das der Teilnehmer im Anschluss an diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen belehrt wird. Soweit der Teilnehmer die Leistung des E-Learning Seminars vor Ablauf der Widerrufsfrist wünscht, muss der Teilnehmer durch Anklicken der Checkbox im Bestellvorgang ausdrücklich zustimmen, dass die Akademie mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und seine Kenntnis davon bestätigen, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert. Schließt der Teilnehmer den Vertrag ohne Anklicken der Checkbox ab, wird die Leistung durch die Akademie erst nach Ablauf der Widerrufsfrist erbracht.
  • 7 Schlussbestimmungen, Gerichtsstand, Verbraucherstreitbeilegung
  1. Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Textform.
  2. Sind einzelne Bestimmungen dieses Ausbildungs- oder Seminarvertrags unwirksam, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
  3. Es gelten die gesetzlichen Gerichtsstände. Für Streitigkeiten aus diesem E-Learning Vertrag oder über das Bestehen dieses Vertrags ist das Gericht ausschließlich zuständig, in dessen Bezirk der Teilnehmer seinen allgemeinen Gerichtsstand hat.
  4. Die Akademie ist nicht verpflichtet und nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
  • 8 Besondere Bestimmungen, Vertragsabschluss im elektronischen Geschäftsverkehr
  1. Die Leistungsinhalte des gewünschten Seminars und der Preis können während des gesamten Anmeldevorgangs über das Drucksymbol des Browsers ausgedruckt werden. Die hierfür geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen können während des gesamten Anmeldevorgangs über den AGB-Link am unteren Ende der Seite aufgerufen und über das Drucksymbol ausgedruckt oder gespeichert werden.
  2. Vor Abgabe der Anmeldung können die Teilnehmer-, Adress- und Rechnungsdaten auf Eingabefehler im Anmeldeformular überprüfen und berichtigen. Die Möglichkeit, den Anmeldevorgang durch Schließen des Browsers abzubrechen, besteht während des gesamten Anmeldevorgangs.
  3. Vor Abgabe eines rechtsverbindlichen Angebots hat der Teilnehmer durch Anklicken des einschlägigen Kästchens zu bestätigen, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen hat und mit der Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden ist.
  4. Erst durch Betätigung des Buttons „jetzt zahlungspflichtig buchen“ wird die Anmeldung an die Akademie weitergeleitet. Durch Betätigung des Buttons kommt der Vertrag mit der Akademie zustande.
  5. Der Zugang der elektronischen Anmeldung bei der Akademie wird unverzüglich durch E-Mail bestätigt. In der Bestellbestätigung werden die die Anmeldung des Teilnehmers einschließlich weiterer Informationen, insbesondere der für den Vertrag geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals aufgeführt und der Teilnehmer erhält die Gelegenheit, diese zu speichern. Der Teilnehmer wird gebeten, diese Bestellbestätigung nebst Allgemeiner Geschäftsbedingungen zu speichern oder auszudrucken, da eine solche geschlossene Zusammenstellung der Vertragsbedingungen in dieser Form grundsätzlich nicht bei der Akademie gespeichert wird und dem Teilnehmer danach nicht mehr zugänglich ist. Der Vertrag kommt bereits mit der Anmeldung durch den Teilnehmer zustande.

 

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (beast Beauty Academy Stuttgart GmbH & Co. KG, Stöckachstr. 16, Telefon Nr. 0711 389 300 71, Telefax Nr. 0711 528 518 56, E-Mail: info@be-a-st.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

  -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An:

beast Beauty Academy Stuttgart GmbH & Co. KG

Stöckachstr. 16

70190 Stuttgart

 

Telefax Nr. 0711 528 518 56

E-Mail: info@be-a-st.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir* den von mir/uns* abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren*/die Erbringung der folgenden Dienstleistungen*

 

………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Bestellt am*/erhalten am* ……………………………………………….....................................................................

 

Name des/der Verbraucher(s) …………………………………………......................................................................

 

Anschrift des/der Verbraucher(s) ………………………………………....................................................................

 

Datum: ……………………………….                …………………………………………………………………………………………..

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

*Unzutreffendes streichen